Freie Lehrmittel-Trainings

Intensive Wochenendtrainings (2.5 Tage) für Personen mit einer bestehenden Achtsamkeitspraxis.


1. Zürich Altstetten, Gemeinschaftszentrum Grünau, 4. - 6. September 2020


Zielgruppe

Das Training richtet sich an Lehrpersonen sowie Schulpsychologeninnen, Heilpädagogen, Sozialarbeiterinnen und sonstige Betreuungspersonen von Kindern und Jugendlichen, welche in ihren Klassen/Gruppen achtsamkeitsbasierte Strategien zur Förderung sozio-emotionaler Kompetenzen unterrichten wollen.

 

Voraussetzungen  

Die eigene Achtsamkeitspraxis ist eine wichtige Voraussetzung für das Unterrichten von Achtsamkeit in Klassen oder anderen Gruppen. Interessierte Teilnehmer*innen sollten selbst praktizieren und einen MBSR-, MBCT- oder MSC-Kurs absolviert oder einen Vipassana Retreat (oder equivalente Erfahrung) gemacht haben.

 

Inhalte & Kursziel

Mit Hilfe der drei MoMento-Lehrmittel (Kiga/ 1.-3. Kl./ 4.-6. Kl.) werden achtsamkeitsbasierte Übungen, Spiele, Strategien und Materialien entdeckt und eingeübt. Die Teilnehmer*innen lernen, die Lehrmittel mit ihren eigenen Klassen/Gruppen direkt anzuwenden und werden so zu MoMento-Kindertrainer*innen.

 

Daten & Zeiten

Freitag 4. September: 17 – 20 Uhr

Samstag 5. September: 9 – 18 Uhr

Sonntag 6. September: 9 – 17 Uhr

 

Trainingsort & Anreise

Gemeinschaftszentrum Grünau (Grünauring 18, https://gz-zh.ch/gz-gruenau), gleich hinter dem Bahnhof Altstetten (gute 5min zu Fuss). Anreise über diverse S-Bahnen, Tram 17 oder Bus 78 (Haltestelle Grünaustrasse, 1 Minute vom Gemeinschaftszentrum).

 

Teilnahmebegühr

490 SFr. (inklusive Materialien), 290 SFr. für Student*innen. Die Verpflegung (Mittagessen) ist Sache der Teilnehmer*innen.

 

Trainingsleitung

Matthias Rüst, Geschäftsführer von Achtsame Schulen Schweiz und BREATHE International, koordinierender Autor des MoMento-Programms, Gastdozent PH Zürich, zertifizierter MBSR-Lehrer (UCSD-MBPTI), Positive Discipline Classroom & Parent Educator (PDA).

 

Informationen & Anmeldung

Email an matthias.ruest@achtsameschulen.ch; bitte kurz aktuelle Tätigkeit sowie Erfahrungen mit der Achtsamkeitspraxis beschreiben.

 

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt!



2. Bern Breitenrain, Institut für Identität und Selbsterkenntnis, 15. - 17. Januar 2021


Zielgruppe

Das Training richtet sich an Lehrpersonen sowie Schulpsychologeninnen, Heilpädagogen, Sozialarbeiterinnen und sonstige Betreuungspersonen von Kindern und Jugendlichen, welche in ihren Klassen/Gruppen achtsamkeitsbasierte Strategien zur Förderung sozio-emotionaler Kompetenzen unterrichten wollen.

 

Voraussetzungen  

Die eigene Achtsamkeitspraxis ist eine wichtige Voraussetzung für das Unterrichten von Achtsamkeit in Klassen oder anderen Gruppen. Interessierte Teilnehmer*innen sollten selbst praktizieren und einen MBSR-, MBCT- oder MSC-Kurs absolviert oder einen Vipassana Retreat (oder equivalente Erfahrung) gemacht haben.

 

Inhalte & Kursziel

Mit Hilfe der drei MoMento-Lehrmittel (Kiga/ 1.-3. Kl./ 4.-6. Kl.) werden achtsamkeitsbasierte Übungen, Spiele, Strategien und Materialien entdeckt und eingeübt. Die Teilnehmer*innen lernen, die Lehrmittel mit ihren eigenen Klassen/Gruppen direkt anzuwenden und werden so zu MoMento-Kindertrainer*innen.

 

Daten & Zeiten

Freitag 15. Januar: 17 – 20 Uhr

Samstag 16. Januar: 9 – 18 Uhr

Sonntag 17. Januar: 9 – 17 Uhr

 

Trainingsort & Anreise

Institut für Identität und Selbsterkenntnis (https://www.bornvonarx.ch),  Allmendstrasse 36, Quartier Breitenrain, Bern. Ca. 15 Minuten mit den ÖV oder zu Fuss ab dem Hauptbahnhof.

 

Teilnahmegebühr

490 SFr. (inklusive Materialien), 290 SFr. für Student*innen. Die Verpflegung (Mittagessen) ist Sache der Teilnehmer*innen.

 

Trainingsleitung

Matthias Rüst, Geschäftsführer von Achtsame Schulen Schweiz und BREATHE International, koordinierender Autor des MoMento-Programms, Gastdozent PH Zürich, zertifizierter MBSR-Lehrer (UCSD-MBPTI), Positive Discipline Classroom & Parent Educator (PDA).

 

Informationen & Anmeldung

Email an matthias.ruest@achtsameschulen.ch; bitte kurz aktuelle Tätigkeit sowie Erfahrungen mit der Achtsamkeitspraxis beschreiben.

 

Die Teilnehmerzahl ist beschränkt!